Vorstand

Thomas Häberli
Thomas Häberli
Präsident
Wangen-Brüttisellen
Versicherungs- und Vorsorgeberater


Politik fasziniert mich bereits seit mehreren Jahren. Angefangen hat alles während meiner Lehre auf der Stadtverwaltung Kloten, welche mir den politischen Alltag näher brachte. Es fasziniert mich, bereits in jungen Jahren etwas auf lokaler und regionaler Ebene bewegen zu können. Aus diesem Grund habe ich den Aufbau des heutigen Jugendparlaments des Kantons Zürich im Jahr 2016 unterstützt. Bis heute bin ich dort im Vorstand als Kassier tätig.

Dank der Tätigkeit im Jugendparlament fand ich dann den Weg zum Jungfreisinn. Ich setze mich für einen föderalistischen, selbstständigen und prosperierendes Bezirk Uster/Glattal ein. Eigenständigkeit und Wohlstand erfordern jedoch ein hohes Mass an Selbstverantwortung und Initiative. Genau dies fordert und fördert die Politik der Jungfreisinnigen, mit denen ich den Ruf nach weniger Staat und mehr Freiheit konsequent verfolge.

  • Präsident jfbu seit 2018
  • Vorstandsmitglied FDP Wangen-Brüttisellen seit 2017
  • Vorstandsmitglied Jugendparlament Kanton Zürich bis 2019

Stephan Radonic
Stephan Radonic
Vizepräsident
Dübendorf
Physiker,Doktorand



Bereits seit jungen Jahren interessieren mich politische Fragestellungen. Meine oberste politische Leitlinie dabei ist stets die Gewährleistung der grösstmöglichen individuellen Freiheit. 2016 entschloss ich mich dem Jungfreisinn anzuschliessen. Mein politisches Interesse gilt vor allem der Infrastruktur-, Verkehrs- und Bildungspolitik sowie auch verfassungsrechtlichen Fragestellungen.

Ich habe 2018 mein Masterstudium in Physik abgeschlossen und mache zurzeit ein Doktorat auf dem Gebiet der medizinischen Physik. Neben dem Studium habe ich einige Jahre als Berater und Softwareentwickler in Bereich der versicherungsmathematischen Beurteilung von Vorsorgeeinrichtungen gearbeitet.

  • Vorstandsmitglied FDP Dübendorf (seit 2017)
  • Vizepräsident Jungfreisinnige Bezirk Uster (seit 2016)
Denis Perisic
Finanzen 
Uster




Jeffrey Santana
Jeffrey Santana
Marketing 
Greifensee
Digital Business Management Student

Als 2012 der Fussballclub Greifensee beschloss, den Kunstrasen, auf dem wir fast jeden Tag friedlich Fussball spielten, zu schliessen, begann ich mich für Politik zu interessieren. Obwohl mein dreijähriges Engagement erfolglos blieb, blieb politisch aktiv und trat als Jugendvertretung der Jugendkommission Greifensee bei.

Durch meine Hauptanliegen, die politische Partizipation von Jugendlichen und jungen Erwachsen zu steigern, die Freiheit jedes einzeln zu verteidigen, gar zu verstärken und die Förderung unseres einzigartigen Bildungssystems, fand ich den Weg zu den Jungfreisinnigen Bezirk Uster.

  • Vorstand Jugendparlament Nänikon-Greifensee
  • Mitglied Bildungskommission Jungfreisinnige Kanton Zürich
  • Mitglied Jugendkommission Greifensee

Sonstiges:

  • Gründer und Vereinspräsident vom Verein stay smart


Lorenzo Rizzi
Lorenzo Rizzi
Vorstandsmitglied
Egg
Fachspezialist Steueramt


Mit 17 Jahren fand ich den Einstieg in die Politik und bin den Jungfreisinnigen beigetreten. Dies weil ich der Überzeugung bin, dass Taten mehr aussagen als Worte. Jede Person soll ihre eigenen Entscheidungen treffen und den gewünschten Pfad verfolgen können. Deshalb glaube ich an den Liberalismus. Ich arbeite auf dem Steueramt und beschäftige mich in meiner Freizeit mit Literatur und Bogenschiessen.

Christian Bolt
Christian Bolt
Mitglieder 
Mönchaltdorf
Konstrukteur im Maschinenbau


Schon als 10 jähriger habe ich mich ausserordentlich für Geschichte begeistert. Dieses Interesse wurde auch durch einen genialen Sekundarschul-Lehrer gefördert. Auf Grund dessen kam ich später auch zur Politik.

So eine richtig Faszination für die Politik habe ich seit den Parlamentswahlen im Jahr 2015.  Seit diesem Zeitpunkt war die Begeisterung für die Politik da.

Mein Ziel ist es etwas für die Gesellschaft zu tun und ihr somit auch etwas zurück zugeben. Dabei liegen meine Schwerpunkte auf der Digitalisierung der Bildung, andere Jugendliche und junge Erwachsene für Politik zu begeistern und endlich das Problem der Altersvorsorge zu lösen. Ich denke eine Gesellschaft wie, die der Schweiz funktioniert daher, dass jeder seinen persönlichen Beitrag erbringt

  • Revisior Jugendparlament Kanton Zürich